650 Menschen werden in Deutschland jeden Tag zu Unrecht verurteilt, 06.05.2015

Verbrechensopfer erzählen ihre Leidensgeschichte, Talk bei Maischberger, bild.de

In deutschen Gerichten wird derjenige verurteilt, der das Recht gebrochen hat – soweit die Theorie. Doch je nach Delikt gibt es angeblich bis zu 25 Prozent Fehlurteile. Nach Schätzungen werden jeden Tag 650 Menschen in Deutschland zu Unrecht verurteilt.

Wenn man das Prinzip umkehrt, heißt das auch: Etliche Täter werden nicht überführt, kommen auf freien Fuß. Eine potentielle Gefahr für uns alle!

Am Dienstagabend diskutierte Sandra Maischberger mit ihren Gästen zum Thema „Tatort Gerichtsaal: Wie unberechenbar ist unsere Justiz?“

DIE GÄSTE

• Hans von Möhlmann, der mutmaßliche Mörder seiner Tochter wurde freigesprochen

• Wolfram Schädler, Rechtsanwalt von Möhlmann

• Anja Darsow, Ehefrau eines verurteilten Mörders

• Werner und Vera Janzen, ihr Sohn starb nach Überfall

• Karl-Dieter Möller, Rechtsexperten

?DARUM GING’S

Ein ehrenwerter Grundsatz eines jeden Gerichts lautet:„In dubio pro reo“ – im Zweifel für den Angeklagten.

Aber wird unter Ergebnisdruck überhaupt noch so entschieden? Trauen sich Richter, auch mal zusagen „Ich weiß nicht, wie es war“?

?DA GING’S ZUR SACHE

Bei Sandra Maischberger sitzen an diesem Dienstagabend Menschen, denen vor Gericht kein Recht widerfahren ist. Und: Sie wehren sich dagegen! …

Teilen auf:
Dieser Beitrag wurde unter Alle Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.