Archiv der Kategorie: Nazijustiz

„Das sind Nazi-Methoden!“ von Polizei und Justiz in der BRD im Jahr 1950, 22.05.2015

„Das sind Nazi-Methoden“, Frankfurter Rundschau, 22.05.2015 Ein Besuch beim 96-jährigen Wolfgang Lauinger: Im Dritten Reich saß er als Mitglied der Frankfurter „Swing-Jugend“ in Haft, in der Bundesrepublik als Homosexueller im Gefängnis.

Veröffentlicht unter Nazijustiz | Schreib einen Kommentar

Mit Fallbeil, Sondergesetzen und furchtbaren Juristen wütete der NS-Staat unter der eigenen Bevölkerung, 06.04.1981

Todesurteile wurden zur billigen Ware, Der Spiegel 15/1981 Mit Fallbeil, Sondergesetzen und furchtbaren Juristen wütete der NS-Staat unter der eigenen Bevölkerung. Allein während des Krieges kamen im Reichsgebiet rund 16 000 Bürger auf dem „ordentlichen“ Rechtsweg zu Tode. Ein früherer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nazijustiz | Schreib einen Kommentar

Das Versagen der Nachkriegsjustiz, Mutmaßliche Massenmörder lebten mehr als ein halbes Jahrhundert unbehelligt unter uns, 13.10.2014

Das Versagen der Nachkriegsjustiz, Akte D, 13.10.2014 Doku. Investigatives über verdrängte Aspekte der NS-Vergangenheit. „Das Versagen der Nachkriegsjustiz“. Mutmaßliche Massenmörder lebten mehr als ein halbes Jahrhundert unbehelligt unter uns. Selbst bei den Auschwitz-Prozessen (l. Ortstermin 1964) gab es nur wenige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nazijustiz | Schreib einen Kommentar

Staatsanwalt als ehemaliger Täter vergleicht Bürger als ehemalige Opfer mit Nazis, 10.11.2014

Nazivergleich des bewaffneten Staatsanwalts, RA C. R. Hoenig, 10.11.2014 In dem derzeit laufenden Verfahren vor der Wirtschaftskammer des Landgerichts Potsdam verdichten sich die Zweifel an der Geeignetheit des Staatsanwalts zum Führen einer Anklage.

Veröffentlicht unter Nazijustiz | Schreib einen Kommentar

Staatsanwalt Arndt Peter Koeppen als Beispiel für die Rechtsorientierung in den staatlichen Organen, einschließlich den Gerichten, 24.07.2013

Nach Koch hat offenbar auch Bouffier nichts gegen rechte Juristen in Hessen Auf dem Blog von Dr. Ulrich Brosa zitieren wir aus gegebenem Zusammenhang die nachfolgende Passage, weil es nur einer von vielen Personaldokumenten darstellt, warum die bundesdeutsche Justiz die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nazijustiz | Schreib einen Kommentar

Sondergerichte im Dritten Reich (7441 312). Vergessene Verbrechen der Justiz, 06.1993

Hans Wüllenweber Luchterhand Literaturvlg. (Juni 1993)

Veröffentlicht unter Bücher, Nazijustiz | Schreib einen Kommentar

Der Dolch unter der Richterrobe, Die Justiz im Nationalsozialismus

Die Aufarbeitung der NS-Justiz in Gesellschaft, Wissenschaft und Rechtsprechung der Bundesrepublik von Stephan Alexander Glienke, zeitgeschichte online I. Die Justiz im Nationalsozialismus Das „Dritte Reich“ hinterließ nicht nur unsägliches menschliches Leid, eine zerstörte politische Kultur und Städte in Trümmern. Zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nazijustiz | Schreib einen Kommentar

Justiz im Dritten Reich, Juristen ausgeburten des Sadismus, Alte Traditionen und neue Trends in der BRD, 04.06.1965

Alte Traditionen und neue Trends (Schluß) Von Richard Schmid, Die Zeit, 04.06.1965 Die Periode bis zum Krieg war im großen und ganzen eine Zeit, in der die Justiz passiv den Unrechtsstaat hingenommen, sich ihm angepaßt hat. Die wichtigste und peinlichste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nazijustiz | Schreib einen Kommentar

NS-Verbrecher und die deutsche Justiz: Zu spät, zu langsam mit Verzögerungstaktik, 09.04.2013

Untersuchungen gegen KZ-Aufseher NS-Verbrecher und die Justiz: Zu spät, zu langsam, Berliner Zeitung, 09.04.2013 Wenn mutmaßliche NS-Kriegsverbrecher noch vor Gericht zur Verantwortung gezogen werden sollen, ist Eile geboten. Ein Beispiel dafür ist der frühere SS-Mann Johann Breyer. Hunderttausende soll er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nazijustiz | Schreib einen Kommentar

Nazimörderjurist Erich Schwinge bildete in Marburg die Juristen der BRD aus

Prof. Dr. Erich Schwinge hat als NS-Richter Todesurteile verhängt. Nach seiner Berufung an die Universität Marburg 1936 wendet sich Schwinge dem Militärstrafrecht zu. 1941 wechselt Schwinge an die Wiener Universität. Dort findet er erstmals Gelegenheit, sein theoretisches Wissen in die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nazijustiz | Schreib einen Kommentar