Ermittlungs-Skandal um Toten auf Autobahnraststätte. Die Leiche, die die Polizei nicht finden wollte, 30.03.2015

Ermittlungs-Skandal um Toten auf AutobahnraststätteDie Leiche, die die Polizei nicht finden wollte, bild.de, 30.03.2015

Anfang Dezember meldet ein Cloppenburger Ehepaar seinen Sohn als vermisst. Hinweis an die Polizei: Er hatte einen Bezug zur ehemaligen Gaststätte „Cloppenburger Land“. Beamte durchsuchen das mit Brettern vernagelte Gebäude – ohne Ergebnis.

Einige Wochen später klettern mehrere Leute durch ein Kellerfenster in die Ex-Kneipe. Sie wollen Fotos von verlassenen Häusern machen. Im ersten Stock der grausige Fund: In einem Türrahmen hängt eine Leiche! Anruf bei der Polizei. Anonym, weil sie Angst vor einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs haben.

Anruf bei der Polizei. Minuten später ist die Kripo vor Ort. Der Beamte, der noch kürzlich im Gebäude war: „Ich ging vor etwa drei Wochen noch mal mit dem Besitzer rein, weil die Eltern uns darum baten. Wir sahen im Keller und Erdgeschoss nach. Da war niemand. Nach oben kamen wir nicht, weil die Tür zur Treppe verschlossen war.“

Seltsam: Die Leute, die dort auf Fototour waren, gelangten doch auch in den ersten Stock. Und BILD hatte ebenfalls keine Probleme…

Teilen auf:
Dieser Beitrag wurde unter Alle Artikel, Polizei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.