Falscher Anwalt in England aufgeflogen – er hatte 18 Klienten vertreten, 03.04.2019

Falscher Anwalt in England aufgeflogen – er hatte 18 Klienten vertreten, stern, 03.04.2019

Er hatte sich enorme Mühe gegeben und auf nahezu alle Details geachtet, und doch ging es am Ende nicht gut für ihn aus: Ein Hochstapler hatte sich in England als Anwalt ausgegeben und in dieser Funktion in 18 Fällen vor Gericht gestanden. Der erste dieser Fälle musste nach dem Auffliegen des falschen Juristen nun bereits neu verhandelt werden.

…Der 27-Jährige ist ein Lügner und Betrüger, der vor keinem Trick zurückschreckte, um einen lukrativen Job in einer der renommiertesten Anwaltskanzleien Londons zu ergattern. Dabei war er kein ausgebildeter Anwalt, hatte die Prüfung an der “City Law School” in London nicht bestanden und nie eine Zulassung erhalten.

…Als seine Chefs jedoch von der Anwaltskammer aufgefordert wurden, die Registrierungsnummer des neuen Mitarbeiters zu schicken, flog der Schwindel auf. Zwar hatte Willey geschickt eine gefälschte E-Mail mit einer falschen Nummer an die Geschäftsführer der Anwaltskanzlei geschickt – als diese jedoch eben jene Mail an die Anwaltskammer weiterleiteten, bemerkte man dort sofort die Ungereimtheiten.
Zu diesem Zeitpunkt hatte Willey bereits 18 Klienten vor Gericht vertreten.

Teilen auf:
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Hochstapler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.