Justizministerin Müller-Piepenkötter in Bedrängnis

Justizministerin Müller-Piepenkötter in Bedrängnis
Im Untersuchungsausschuss zum Foltermord in der JVA Siegburg ist Justizministerin Müller-Piepenkötter in Bedrängnis geraten. Die SPD hielt der CDU-Politikerin Vermerke aus ihrem Haus vor, in denen Dreier- und Viererzellen bereits vor der Tat als „Gefahrenzone“ eingestuft worden waren.

Teilen auf:
Dieser Beitrag wurde unter Alle Artikel, Strafvollzug veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.