Mord an Malcom X: Urteile gegen zwei Männer werden nach 55 Jahren aufgehoben, 17.11.2021

Untersuchung nach Netflix-Doku: Mord an Malcom X: Urteile gegen zwei Männer werden nach 55 Jahren aufgehoben, Berliner-Zeitung, 17.11.2021

Der US-Bürgerrechtsaktivist Malcom X wurde 1965 in Harlem erschossen. Die beiden damals Verurteilten sind bereits seit Jahrzehnten wieder frei.

Laut der Zeitung führte die Staatsanwaltschaft von Manhattan gemeinsam mit Anwälten der beiden Männer eine 22-monatige Untersuchung zu dem Fall. Sie fanden dabei heraus, dass Staatsanwälte, die Bundespolizei FBI und die New Yorker Polizei nach der Ermordung von Malcolm X Beweismittel zurückhielten, die damals vermutlich zu einem Freispruch für Aziz und Islam geführt hätten.

Der heute 83-jährige Aziz wurde 1985 aus dem Gefängnis entlassen. Islam kam 1987 frei und starb 2009. Wegen der Ermordung von Malcolm X im Jahr 1965 war im folgenden Jahr auch Thomas Hagan alias Mujahid Abdul Halim verurteilt worden. Dieser hatte in dem Prozess seine Schuld gestanden, die beiden anderen Männer aber als unschuldig bezeichnet. Der heute 80-Jährige kam 2010 auf freien Fuß. …

Teilen auf:
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Unschuldig im Gefängnis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.