2011 musste Hamburg 115.000 Euro für Haftentschädigungen ausgeben, 01.10.2012

Die Hansestadt zahlt hohe Haftentschädigungen, Die Welt

Jedes Jahr muss die Stadt Zehntausende Euro bezahlen, um Menschen zu entschädigen, die unschuldig oder zu Unrecht in Hamburgs Gefängnissen gesessen haben. Im Jahr 2011 waren es nach Auskunft der zuständigen Justizbehörde 66.175 Euro. Entschädigt wurden damit insgesamt 2647 Tage Haft.

…38 Personen sind im vergangenen Jahr nach dem Gesetz entschädigt worden, eine Zahl, die im Vergleich der letzten Jahre im mittleren Bereich liegt. 2010 zum Beispiel zahlte Hamburg 49 ehemals Inhaftierten 99.075 Euro Entschädigung, im Jahr zuvor waren es 30.600 Euro für 29 Betroffene.

Teilen auf:
Dieser Beitrag wurde unter Alle Artikel, Unschuldig im Gefängnis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.