Amtsgericht Essen: Müssen wir hier die Mörder suchen? und die dumme Tussi vom Amtsgericht, Gerichtsfehler werden den Geschädigten in Rechnung gestellt, 12.12.2014

Amtsgericht Essen: Müssen wir hier die Mörder suchen?, beamtendumm, 12.12.2014

…Das nutzt natürlich nichts, wenn die Täter Mitarbeiter beim Gericht sind. Bereits zweimal haben Uniformierte eine Waffe gegen mich gerichtet.

Ich darf hier an einen Polizisten aus Gelsenkirchen erinnern, der von mir mal mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde bedacht wurde. Danach war dann 6 Monate. statt Funkstreife, Fußstreife angesagt. Danach gab es dann wieder ein Dienstfahrrad, und später sogar ein Mokick. Inzwischen darf der ältere Herr natürlich längst wieder ein ganz normales Polizeifahrzeug benutzen. Mir ist die damalige Aktion noch gut in Erinnerung. Aber ich war dem Uniformierten gar nicht gut in Erinnerung geblieben.

Es gab mal eine Ordnungswidrigkeit beim Amtsgericht Recklinghausen. Von der Verhandlung war mir im Vorfeld nichts bekannt, weil die an dem Tag stattfand, als ich von der REHA zurückkam. Ich konnte deshalb daran nicht teilnehmen. Natürlich fuhr ich später zum Amtsgericht Recklinghausen, und habe dort Rechtsmittel eingelegt. Die dumme Tussi von der Geschäftsstelle wurde von mir ausdrücklich aufgeklärt, dass das nur ein Rechtspfleger machen darf. Die Tussi wusste es besser. Mein Rechtsmittel wurde verworfen, weil die Tussi natürlich kein Rechtspfleger war.

Ich hab die Ordnungswidrigkeit dann nicht bezahlt. Die dämliche Tussi natürlich auch nicht. Also hat das Amtsgericht Recklinghausen einen Haftbefehl erlassen. Wenn die Deppen dann wenigstens den Haftbefehl gegen die dumme Tussi erlassen hätte, wäre ja alles gut gewesen, aber das haben die nicht gemacht, obwohl die ganz genau wussten, dass die Tussi die eigentlich Schuldige war.

Irgendwie ist die Justiz regelmäßig zu blöde ihre Sache richtig zu machen. Immerhin hatte bereits das Amtsgericht Stollberg Sachsen mich 8 Tage verhaften lassen, weil ich pünktlich zu einer Gerichtsverhandlung kam, aber der Staatsanwalt nicht.

Der Haftbefehl aus Recklinghausen landete bei einem sehr nachtragenden Dorfsheriff. Und der nutzte nun seine Chance, und holte mich dann, in der Nähe des damaligen Polizeipräsidiums, wegen dieser Ordnungswidrigkeit, mit gezogener Schusswaffe aus meinem Auto. Ja, in einem anständigen Rechtsstaat ist es natürlich völlig normal, dass man die Unschuldigen wegen einer Ordnungswidrigkeit erschießt. Man nennt das dann Verhältnismäßig.

Und auch beim Amtsgericht/Landgericht Essen sollte ich mal so ganz aus versehen erschossen werden. Zumindest wurde ich von einem spielenden Wachmann mit einem Gewehr bedroht. Ja, irgendwie muss man halt unliebsame Besucher von weiteren Gerichtsbesuchen abhalten. …

Teilen auf:
Dieser Beitrag wurde unter Alle Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.