Brandsachverständiger Prof. Roland Goertz: “Ich bin von der Justiz nicht nur enttäuscht, sondern entsetzt. …Es ist erschreckend”, Frontal 21, 06.04.2021

Unschuldig im Gefängnis?, Frontal 21 vom 6. April 2021

Wenn ein Urteil erst einmal rechtskräftig geworden ist, dann ist das sozusagen die höhere Weihe, die ein Urteil bekommen hat und das darf nicht in Frage gestellt werden.
Goertz und sein Team sind sich sicher, Marijan S. hat die Rentnerin nicht mit Brennspiritus übergossen und angezündet.

Prof. Roland Goertz, Brandsachvertändiger Uni Wuppertal: “Es ist das einzige und erste mal, dass ich in einem Gutachten geschrieben habe, dass dieses Ereignis mit Sicherheit so nicht stattgefunden hat.”

Das Gutachten war so eindeutig, das ich dachte, dass ist eigentlich ein Selbstgänger.
Zu diesem Zeitpunkt sitzt Marijan S. bereits seit 14 Jahren im Gefängnis.

Als ich das Gutachten gelesen habe, da habe ich gedacht, endlich, mein Entlassungsschein ist das. Doch er bleibt im Gefängnis. Eine Wiederaufnahme des Verfahrens wird in mehren Instanzen verworfen.

Gerhard Strate, Strafverteidiger: Es gibt ganz selten Fälle wo das Gericht, dass sich in einem Wiederaufnahmeverfahren mit dem alten Urteil befaßt völlig unbefangen noch einmal an die Prüfung der Tatsachen geht.
Was ich erlebe ist immer nur Abwehr, Verteidigung des alten Urteils und das geschieht dann manchmal mit Zähnen und mit Klauen.

Im Fall von Marijan S. argumentieren die Gerichte, das Gutachten von Prof. Goertz sei völlig unplausibel und nicht in der Lage das Urteil zu erschüttern.

Prof. Roland Goertz: Ich bin von der Justiz nicht nur enttäuscht, sondern entsetzt. Hier haben Richterinnen und Richter sich auf einmal zu Brandexperten gemacht und haben detailliert irgendwelche Naturwissenschaftliche Aspekte meines Gutachtens und auch dieses Falls diskutiert und erwogen ohne noch mal einen Experten zu befragen und das finde ich also unter dem Umständen, dass hier Richterinnen und Richter über die ganze Biografie eines Menschen entscheiden und so über sein Schiksal finde ich erschreckend.

Sie haben alles versucht aber Marijan S. mußte seine Strafe absitzen, 16 Jahre, 1 Monat, 26 Tage. Keine Wiederaufnahme, keine Rehabilitation, im Zweifel schuldig.

 

Teilen auf:
Dieser Beitrag wurde unter Unschuldig im Gefängnis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.