Peniger Bauskandal, Kriminelle Praktiken und Handlungen der Justiz und Politik in Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten, 20.10.2007

Peniger Bauskandal, Kriminelle Praktiken und Handlungen der Justiz und Politik in Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten, 20.10.2007

Als ehemaliger Unternehmer in Sachsen, mit weit über 170 Dauerarbeitsplätzen, wurde mit generalstabsmässiger Polit- Willkür meine Unternehmensgruppe zerschlagen.

Den Lesern bekannt unter “ Peniger Bauskandal „.

Zunächst versuchte man mich zum Querulanten abzustempeln, was dann aussichtslos wurde, als ich 27 Fälle von Korruption, Willkür, Betrug etc. im Landkreis Mittweida / Sachsen recherchierte und dem Abgeordneten Karl Nolle mit Beweismitteln und Zeugenanschriften übergab. Er arbeitete diesen Skandal auf, liess den Sachverhalt prüfen und präsentierte ihn der Presse.

Der Bund der Steuerzahler stellte den Peniger Bauskandal ins Schwarzbuch…

Ich schrieb den Sachverhalt in einem 320 seitigen Buch unter dem

Titel “ Der Domino Effekt – oder Penig – eine Stadt vor der Pleite “ nieder…

In dem Buch wurden alle Klarnamen genannt, eine CD mit allen Originalbeweismitteln in Form von PDF Dateien war im Buch eingefügt… Keiner der Beschuldigten wagte sich gegen die Veröffentlichungen im Buch zu wehren.

Nach 7 (!) Jahren sind nun alle Beschuldigten restlos entlarvt.

Die Chemnitzer und Konstanzer Justiz schweigt, die Ermittlungsbehörden ermitteln nicht, die Täter aus ( polit. Herkunft ) werden – ganz offensichtlich – von der Justiz in Sachsen und Baden-Württemberg geschützt. Selbst die Bundesbehörden wissen nicht mal mehr – auf Grund der erdrückenden Beweislage – wie sie antworten sollen !

Der Rechtsstaat funktioniert nur noch in Ausnahmefällen. Zwar dann, wenn die öffentliche Meinung und der Druck so gross werden, dass “ man “ nicht mehr an einer Anklage vorbei kommt. Was passiert dann ? Die Urteile gegen Peter Hartz oder die Siemens Manager

wie auch im VW Skandal zeigen die heutige Realität.

Ich kann nur jedem Betroffenen raten, seine ( berechtigten + beweisbaren ) zivilrechtlichen Forderungen einer amerikan. Gesellschaft zu verkaufen und über diese dann in den USA vor den dortigen Gerichten anhängig zu machen. Dort funktioniert die Justiz wenn sie einmal einschreitet, wesentlich gründlicher und vor allem neutraler, als in Deutschland.

Ein paar exemplarisch geführte Prozesse würden der deutschen Justiz und Politik endlich die Augen öffnen.

Genau das braucht das Land….Man wird noch von mir hören bzw. lesen.

Der zweite Teil des Domino Effekt mit dem Untertitel “ Aufdeckung und Abrechnung “ ist bereits im Skript fertig und in Arbeit. Im Herbst kommt die Veröffentlichung. In diesem Buch beschreibe ich exakt, wie ich mit legalen Mitteln und Tricks der Justiz in Deutschland ihren eigenen Spiegel vorhalte, weil ich in anderen Bundesländern, mir die zuvor verweigerten Beweisaufnahmen vor der dortigen Justiz erstritten habe.

So kam ich dazu, alle Beteiligten in diesem Skandal zu entlarven. Selbst involvierte und sehr bekannte Anwaltskanzleien, die mich “ grob nachlässig “ ( Original Zitat des OLG ) vor Gericht vertraten, werden in diesem Enthüllungsbuch unter Verwendung der Original Beweismittel entlarvt.

Die Göttinger Rechtsanwaltskanzlei Dr. Reiner Fuellmich & Associates, vertreten durch Rechtsanwalt Dr.Reiner Fuellmich und Rechtsanwalt Mathias Schatz, haben bereits im Vorfeld vor der Veröffentlichung des Buches, eine Unterlassungserklärung vor dem AG Darmstadt freiwillig abgegeben, weil sie über mich mehrfach ungefragt in – wahrheitswidriger Weise – in einer Rundsendung – sogar an meine Prozessgegner- per mail diffamierende und unwahre Äusserungen veröffentlichten. Der Hintergrund ist die Inhaftungnahme wegen anwaltlicher Schlechtleistung in den betreuten Mandaten. Jetzt werde ich mit pauschalen Drohgebärden überzogen, weil man sich nicht auf den im Detail eingehenden Sachverhalt vor Gericht mit mir einlassen will…

Der grösste Feind eines betroffenen Klägers vor Gericht ist häufig nicht der Prozessgegner – sondern oft sogar der eigene Anwalt !

Da kann man sicherlich trefflich über die Motive spekulieren.

Teilen auf:
Dieser Beitrag wurde unter Alle Artikel, Anwaltsberatung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.