Unschuldig zum Tode verurteilt: 185 Menschen wieder aus US-Gefängnissen entlassen, 18.02.2021

Unschuldig zum Tode verurteilt: 185 Menschen wieder aus US-Gefängnissen entlassen, Redaktionsnetzwerk Deutschland, 18.02.2021

In den vergangenen Jahrzehnten sind einer Studie zufolge in den USA 185 zum Tode verurteilte Menschen als unschuldig aus Gefängnissen entlassen worden.
Ursache für die Fehlurteile sollen Amtsvergehen, Meineide und Falschaussagen sein, geht aus einer Untersuchung des Todesstrafen-Informationszentrums hervor.
Staatliches Fehlverhalten habe zu 79 Prozent der fehlerhaften Todesurteile gegen schwarze Angeklagte beigetragen.

In den USA sind 185 zum Tode verurteilte Menschen laut einer neuen Untersuchung des Todesstrafen-Informationszentrums seit 1973 als unschuldig entlassen worden. Hauptursachen für Fehlurteile seien Amtsvergehen von Polizei und Staatsanwälten, Meineide und Falschaussagen, hieß es in dem am Donnerstag in Washington vorgestellten Bericht.

…Er sei überzeugt, dass „unschuldige Menschen auch heute noch im Todestrakt sitzen“, sagte der ehemalige Todeshäftling Kirk Bloodsworth, und man müsse annehmen, dass auch Unschuldige hingerichtet worden sind.

Teilen auf:
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Unschuldig im Gefängnis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.