Gestapo Mitarbeiter Oswald Gundelach von den Alleierten als Mörder zum Tode verurteilt, dann vom Freistaat Bayern Dank und Annerkennung für 40 Jahre Dienst auch für die Gestapo

Gestapo Karrieren in der Nachkriegszeit

Gestapo Mitarbeiter Oswald Gundelach von den Alleierten nach dem Dritten Reich als Mörder des Naziregimes zum Tode verurteilt. Zu Lebenslänglich begnadigt, dann
entlassen und wieder in den bayrischen Staatsdienst übernommen. Mehrfach befördert.
Am 17. Juni 1963 Verabschiedung von Oswald Gundelach mit Dankesurkunde in den Ruhestand.
Im Namen des Freistaates Bayern spreche ich den Polizeiobermeister a.D. Oswald Gundelach zur Vollendung einer Dienstzeit von 40 Jahren den Dank und die Anerkennung der bayrischen Staatsregierung aus.
Die Zeit bei der Gestapo wird selbstverständlich angerechnet. (EinsExtra-Thema: Die Gestapo).

Teilen auf:
Dieser Beitrag wurde unter Alle Artikel, Fernsehsendungen, Nazijustiz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.